2013-04, Wiederherstellung vor dem Crash

Jeder von uns hat diese Situation schon erlebt oder hofft das sie nicht eintritt. Wir machen unsere Backups und prüfen diese auch regelmäßig auf ihre Funktionalität. Vielleicht musste auch der ein oder andere auch schon eine Kleinigkeit restaurieren.

Wie sieht es aber bei einem Super-GAU aus?
Die Hardware ist gestorben und die Sicherung liegt jenseits von 200GB. Selbst wenn wir eine Ersatzmaschine rumliegen haben, kann sich jeder selbst ausrechnen wie lange eine vollständige Wiederherstellung dauert. Den Schwierigkeitsgrad kann man noch erhöhen, wenn die Ersatzhardware vom ausgefallenen System abweicht. Die Hardwareabweichung gilt auch, wenn ich als Wiederherstellungsziel eine virtuelle Maschine verwende.

Hier die Lösung der Firma StorageCraft. HeadStart Restore gehört zum StorageCraft ImageManager.

HeadStart Restore

Wenn Ihr Server abstürzt, können Sie ihn schnell wieder online bringen, weil HSR ständig parallel Wiederherstellungen durchführt. Mit den Wiederherstellungen wird beim Einrichten des Auftrags begonnen und sie werden fortgesetzt, solange Sie Backups von Ihrem Server erstellen.

Wenn Sie Ihren Server online bringen möchten, schließen Sie einfach Ihren Wiederherstellungsauftrag ab. Das dauert nur wenige Sekunden. Anschließend bereiten Sie HSR mithilfe der HIR-Technologie
(Hardware Independent Restore™) von StorageCraft auf die Wiederherstellung auf einer virtuellen Maschine vor. Dann müssen Sie nur noch den Server neu starten und schon sind Sie wieder online. Dieser ganze Vorgang dauert etwa 15 bis 20 Minuten, selbst wenn Ihr Volume mehrere TB Daten enthält.

Hier der Link zum Channel von StorageCraft auf YouTube. StorageCraft – DACH

 

Comments are closed.